Enter your keyword

post

Interview mit Grigori Grabovoi!

Interview mit Grigori Grabovoi!

Interview mit Grigori Grabovoi !

Interview von Grabovoi G.P.

Grabovoi G.P. – Nun, möchte ich mich für die Möglichkeit bedanken, ein Interview zu geben und möchte mich dann kurz vorstellen. Ich, Grigori Petrowitsch Grabovoi, wurde am 14. November 1963 im Dorf Bogara, Ansiedlung Kirowskij, Bezirk Kirowskij, Tschimkenter Gebiet, Kasachstan geboren. Ich habe die Schule in Kasachstan beendet, danach absolvierte die Taschkenter Staatliche Universität in der Fachrichtung Mechanik an der Fakultät für angewandte Mathematik und Mechanik. Anschließend arbeitete ich im Taschkenter KB (Konstruktionsbüro) für Maschinenbau; das ist das Ministerium für Allgemeinen Maschinenbau. Diese Art der Tätigkeit zählt zum kosmischen Gerätebau, das sind verschiedene Objekte für die Orbitalkomplexe. Danach arbeitete ich in dem wissenschaftlichen Forschungsunternehmen „Wissenschaftliches Zentrum“, wo ich auch als Leiter der Aspirantur tätig war. Nun, und jetzt arbeite ich in Spanien im Bereich des kosmischen Gerätebaus. Gleichzeitig entwickle ich meine Lehre weiter, deren Richtung die Gewährleistung des ewigen Lebens für alle ist, und, dementsprechend, führe ich wissenschaftliche Forschungsarbeiten zu dieser Aufgabe durch, schaffe eigene Geräte, solche, wie zum Beispiel das PRK-1U – ein Gerät zur Entwicklung der Konzentrationen des ewigen Lebens. Und ich kann sagen, dass ich im Bereich des Gerätebaus die Erfindungen patentiert werden, die allen Menschen die Möglichkeit geben, diese Geräte zu nutzen.

Frage: Wie kamen Sie zu Ihrer „Berufung“? Mit wieviel Jahren?

Grabovoi G.P. – Ich habe zuerst gedacht, dass die Fähigkeit, irgendetwas zu sehen, was in einer Entfernung von dir geschieht, was mit den physischen Augen nicht zu sehen ist, eine übliche Norm darstellt, deshalb wandten sich in der Kindheit Kinder an mich, um zu erfahren, wo sich wer befindet. Ich habe ihnen erzählt, dachte aber dabei, dass dies alle können. Erst wenig später stellte sich heraus, dass sich diese Fähigkeit auf die Fähigkeit des Hellsehens bezieht. Und als ich diese Fähigkeit während des Studiums schon konkreter benutzt habe, als ich Antworten geben konnte, ohne die Aufgabe zu lösen, so war das dann schon anerkannt, dass es eine spezielle Fähigkeit ist, über die ich verfügte, und die Reaktion der Umgebung war sehr positiv. Das heißt, Kinder, als ich zur Schule ging, fragen oft um Rat. Es gibt sogar Videos, die durch die Vereinten Nationen in meinem Aufenthaltsort in Kasachstan gemacht wurden. Es wurden Fragen an meine Mitschüler gestellt, und sie erinnerten sich an die Fälle, dass ich zum Beispiel jemandem gesagt habe – nicht über den Balken zu gehen, weil der Mensch herunterfällt. Der Mensch hörte nicht darauf, zum Beispiel, und fiel hinunter. Und sie haben mich als Person wahrgenommen, welche mit ihren Tipps hilft. Und deshalb war das Verhältnis der Menschen in der Umgebung im Großen und Ganzen sehr gut. Deshalb denke ich im Allgemeinen, dass es immer nützlich ist, eine zusätzliche Fähigkeit zu haben, ergänzend zu dem, was man einfach durch die logische Ebene tun kann.

Frage: Was unterscheidet Ihre Arbeit von anderen Bewusstseinsforschern?

Grabovoi G.P. – Nun, ich denke, dass die Richtung der Bewusstseinsforschung durch innovative Wege im Allgemeinen eine sehr nützliche Richtung für die Menschen ist. In meinen Forschungen stütze ich mich auf das, was ich selbst konkret mache. Das heißt, ich benutze zum Beispiel selbst das steuernde Hellsehen oder die steuernde Prognose, überzeuge mich davon, danach führe ich wissenschaftliche Forschungen durch. Da ich eine physikalisch-mathematische Ausbildung habe, führe ich gleichzeitig physikalisch-mathematische Berechnungen durch, unter anderem patentiere ich die Ergebnisse meiner Arbeiten. Deshalb benutze ich sowohl die klassische Wissenschaft, die es ermöglicht, viele Prozesse zu objektivieren, als auch meine wissenschaftlichen und Forschungsstrukturen, wenn die klassische, allgemein bekannte Wissenschaft keine genaue Lösung gibt, und ergänze den Untersuchungsbereich, um ein Ergebnis zu erhalten. Ziel all dieser Aktionen ist die Gewährleistung des ewigen Lebens für alle. Und deshalb ist diese Praxis reich an praktischen Ergebnissen, die ich auch anhand der wissenschaftlichen Methoden und meiner persönlichen Praxis objektiv darstelle, und es gibt auch umfangreiche praktische Ergebnisse meiner Anhänger.

Frage: Massenmedien erwähnten Ihr Namen in Verbindung mit Beslan. Welche Ereignisse gab es in Beslan?

Grabovoi G.P. – Also, nach der Tragödie in Beslan, nach dem Terrorakt vom 20. April 2006 wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Im Beschluss über die Einleitung von Verhandlungen wurde geschrieben, dass angeblich ein Versprechen über die Auferweckung der Kinder in Beslan gegeben wurde. Allerdings, im Zuge einer vorläufigen Untersuchung durch die Staatsanwaltschaft, sowie auch infolge der gerichtlichen Überprüfung wurde im freisprechenden Teil des Urteils vom 7. Juli 2008 absolut klar, dass es keine Opfer in Beslan gibt, und deswegen wurde diese Information widerlegt. Darüber hinaus wurden im Rahmen der Strafprozessordnung vom Anwalt, Herrn Konev Wjacheslav Fragebögen verschickt, und praktisch haben alle Opfer des Terroraktes geantwortet, dass es kein solches Versprechen gab. Deshalb ist es nach der Präjudizialität des gerichtlichen Urteils ganz klar, dass diese Information nicht begründet wurde, und, dementsprechend, ist sie schon jetzt durch die Gerichtsbehörde widerlegt.

Frage: Ist dies eine abgekartete Lüge, um die Menschen über die Medien falsch zu informieren?

Grabovoi G.P. – Ja, es hat sich so ergeben, dass es bereits schon jetzt die Präjudizialität des gerichtlichen Urteils gibt, und davon ausgehend ist es klar, dass dies eine Fehlinformation war, um die Menschen zu desinformieren.

Frage: Es ist bekannt, dass Ihr Anwalt Wjatscheslaw Konev eine Beschwerde an die Medien schickte, die am 23. Mai 2017 eine schlechte Prognose für Deutschland veröffentlicht hatten, welche angeblich Sie gegeben haben sollen.  Gibt es Reaktionen auf diese Beschwerde?

Grabovoi G.P. – Nun, in diesem Fall war es wieder eine unbegründete, nicht der Wirklichkeit entsprechende Aktion seitens der Massenmedien. Zuerst wurde in einer der ukrainischen Publikationen veröffentlicht, dass ich angeblich eine Prognose in Bezug auf Deutschland gegeben hatte. Und wobei die Spezifik des Textes so war, dass ich angeblich über eine mögliche, beinahe feudale Zersplitterung gesprochen hatte, die langfristig geschehen kann. Nun, erstens, weiß derjenige, der diese Prognose schrieb, vielleicht einfach nicht, dass bereits im Rahmen des Schulprogramms ganz deutlich klar ist, dass die sozial-ökonomische Formation – der Feudalismus – bereits vorbei ist, und deshalb würde ich, selbstverständlich, eine Prognose in dieser Formulierung so nicht geben können. Und hier muss man sagen, dass ich auch noch eine Hochschulausbildung habe und die wirtschaftlichen Gesetze dank meiner Ausbildung kenne. Und es ist ganz offensichtlich, dass sich Deutschland, das eine hochentwickelte wissensintensive Produktion hat, natürlich im Rahmen seiner Möglichkeiten entwickeln wird. Und dabei es ist völlig klar, dass es der Wirklichkeit absolut nicht entspricht, dass ein forschungsintensives Land zu einer territorialen Zersplitterung gebracht werden kann. Deshalb hätte ich, alleine schon ausgehend nur von meinem wirtschaftlichen Bildungsniveau eine solche Prognose nicht geben können. Dementsprechend haben wir jetzt – sagen wir mal so, die Seite der Verteidigung, das ist mein  Rechtsanwalt Konev Wjatscheslav, er hat Beschwerden eingereicht, und infolge dieser Beschwerden wurden auf vielen Internet-Kanälen Materialien entfernt. Und im Weiteren werden wir diese Arbeit bis, nun, zur vollständigen Objektivierung des Prozesses führen, dass ich eine solche Prognose nicht gegeben hatte.

Frage: Es gibt Hinweise im Internet, dass jemand mit Ihnen im geistigen Kontakt stehen soll und Informationen in Ihrem Namen verbreitet, ist so etwas überhaupt zulässig?

Grabovoi G.P.: Nun, ich denke, es ist nicht zweckmäßig, auf mich zu verweisen, wenn es keinen Kontakt auf der physischen Ebene gibt. Weil ein jeder seine eigene Meinung darüber hat, wie er geistige Information erhält. Deshalb bin ich natürlich der Meinung, dass dies unzulässig ist. Einfacher ist es, eines der Büros zu kontaktieren und über konkrete Information zu fragen, über die ich, zum Beispiel, persönlich eine Antwort geben kann.

Frage: Im Internet gibt es Informationen, dass Ihre Pass-Nummer mit Ihrem Geburtsdatum identisch sein soll, und dass dies ein Zeichen ist. Was sagen Sie dazu?

Grabovoi G.P.: Na ja, jetzt werde ich auf die Nummer schauen. In der Pass-Nummer überschneiden sich nur die Ziffern – das sind die eins und die vier. Und in diesem Fall kann ich sagen, dass generell irgendwelche Daten, welche die Überscheidung irgendwelcher Zahlen aus verschiedenen Informationsbereichen betreffen, das ist immer eine Aufgabe der Steuerung. Und man kann immer mit beliebigen Zahlen optimal steuern. Deshalb meine ich nicht, wenn auch, zum Beispiel etwas zusammenfallen würde, dass dies irgendeine Überscheidung der Information ist, die eine Fixierung erfordert. Ich habe darauf geachtet, dass es bei der Arbeit, zum Beispiel, jetzt bei der Arbeit in Spanien im Bereich des kosmischen Gerätebaus bestimmte Aufgaben im Zusammenhang mit der Tatsache gibt, dass es notwendig ist, irgendwelche dringende oder aktuelle Aufgaben planmäßig zu erfüllen. Und hier ist die Verwendung der sogenannten digitalen Kontrolle über die Fristen, über die Analytik des ökonomischen Teils, über die Analytik des Produktionsteils, wo Zahlen benutzt werden, – hier kann man natürlich in irgendwelchen komplexen Strukturen irgendwelche digitalen analytischen Forschungen anwenden, ausgehend von den aktuellen ökonomischen Gesetzen, oder ausgehend, zum Beispiel, von den anderen Aufgaben: nun, zum Beispiel, ein gewünschtes Produkt schnell herzustellen, das sehr schwierig in der Konstruktion ist. Also, ich meine, dass man in der Regel als Antwort auf diese Frage sagen kann, dass man sich mit der Erforschung der Reaktionen von digitalen Systemen beschäftigen und sie in der Analytik verwenden muss, dabei aber natürlich immer auf der Ebene der Steuerung dieser Systeme verbleiben.

Frage: Wo sind die Grenzen menschlichen Steuerns?

Grabovoi G.P.: Ich denke, dass es keine Grenzen gibt, weil man das Bewusstsein unendlich entwickeln kann, auch die Logik der Erkenntnis zeugt davon. Und da ich mich gerade mit den Technologien des ewigen Lebens beschäftige, so steht bei mir die Aufgabe der unendlichen Entwicklung des Bewusstseins bei allen als Aufgabe, die alle verwirklichen sollen.

Frage: Kann man bzw. jeder das erlernen?

Grabovoi G.P.: Nun, so wie das Leben für jeden für eine ewige Zeit gegeben ist, so wird jeder von vornherein dementsprechend auch mit dem ganzen Arsenal der Steuerung geboren, das ihm im Grunde genommen erlaubt, in der Tat ewig zu leben, wenn er irgendwelche Elemente der inneren Entwicklung nicht zu vergessen beginnt oder wenn er irgendwelche steuernde Mechanismen nicht rechtzeitig einschaltet. Deshalb meine ich, dass jeder dies tun kann, ohne Ausnahme. Und meine Aufgabe ist folgende – ich öffne den Menschen jene Mechanismen, welche es ihnen ermöglichen, real zu erkennen, dass sie wirklich irgendwelche unendlichen Handlungen vollbringen können. Sie können ihre Kreativität in der nötigen Zeit entfalten, eine Zeit lang ruhig sein und im Großen und Ganzen können sie, indem sie ein normales Leben führen, wie alle Menschen, ewig leben. Und das sagt auch, selbstverständlich, darüber aus, dass es keinerlei Einschränkungen gibt. Jeder kann sich alles aneignen, was nötig ist, und jeder kann fähig sein, sich in der nötigen Zeit und im nötigen Umfang genügend Kenntnisse anzueignen, um ewig zu leben.

Frage: Braucht es zum Erlernen Ihre Hilfe?

Grabovoi G.P.: Gegenwärtig habe ich ein Ausbildungsprogramm meiner Lehre, das wie ein Standard-Bildungs-Programm funktioniert. Und viele Werke wurden herausgegeben. Wobei diejenigen Werke, die ins Programm       aufgenommen wurden, alle veröffentlicht sind. Das Programm ist wie folgt aufgebaut – meine Werke sind einfach in aufsteigender Reihenfolge von Datumsangaben angeordnet. Deshalb ist bei diesem Ausbildungsprogramm, wie auch bei einem beliebigen  Ausbildungsprogramm, das in Textform dargestellt ist, meine besondere zusätzliche Teilnahme nicht erforderlich, mit Ausnahme einiger Erläuterungen in einigen Fällen, was ich aber nur selten mache, aufgrund der Tatsache, dass das Programm selbst so konstruiert ist, dass der Mensch im Grunde die Antwort allein finden kann. Jedoch kann ich sagen, dass meine Teilnahme dazu erforderlich ist, um neue Kenntnisse, angenommen, durch neue Bücher, Werke zu geben, die auch durch das Internet verbreitet werden können, sowie in einer beliebigen anderen Form. Weil sich die Welt verändert. Alle Informationsbereiche, die es auf der Welt gibt, zu überblicken, zu einem Einheitlichen zu verbinden, ihre Wechselwirkung zu prognostizieren – das ist natürlich, meiner Meinung nach, meine Arbeit, die ich tun kann. Nun, ausschließlich, in dem Teil, der meine Werke betrifft, kann ich das tun, um sie weiter zu entwickeln. Und deshalb ist es in diesem Teil für alle nützlich, die nach dem Standard-Programm lernen, sich einfach nur in regelmäßigen Abständen mit den neuen Materialien vertraut zu machen und diese zu studieren, die ich in das Ausbildungsprogramm kontinuierlich aufnehme.

Frage: Derzeit wird unter der Leitung von Carola Sarrasin Ihre Lehre im Rahmen des Thailand-Projektes vorangetrieben. Wie sehen Sie die Zukunftsaussichten dieser Initiative?

Grabovoi G.P.: Nun, Carola Sarrasin, ich denke, dass sie sehr viel für die Entwicklung meiner Lehre in Thailand und überhaupt für die Verbreitung der Lehre getan hat, da Sie früher auch in Europa gearbeitet hat. Und ich kann sagen, dass im Thailand-Projekt sehr viele führende Richtungen im Bereich der geistigen, der physischen Entwicklung durch die geistige Entwicklung synthetisiert sind, wo die Kanone des ewigen Lebens in ganz klarer Form praktisch gegeben sind, die man in entspannter und wohlwollender Atmosphäre von Thailand erlernen kann. Und in Verbindung mit meiner Arbeit im kosmischen Gerätebau habe ich leider jetzt keine Möglichkeit, zum Beispiel persönlich gerade in Thailand zu arbeiten. Dennoch finde ich, dass es sich für mich in der Zukunft natürlich lohnt, irgendwelche ausbildende Kurse, möglicherweise sogar kurze, einmalige in verschiedenen Ländern, einschließlich auch in Thailand durchzuführen. Und in diesem Zusammenhang kann ich sagen, dass da die Technologien meiner Lehre gerade durch das Thailand-Projekt sehr genau gegeben werden, das heißt, diese Ausbildung entspricht im Rahmen des Standard-Ausbildungsprogramms dem Ausbildungs-Niveau der Universität, so kann man sagen, dass das, was im Thailand-Projekt getan wird, die grundlegende Bildungs-Struktur für die Universitäten ist, die ich jetzt in verschiedenen Ländern der Welt gründe. Und deshalb ist es ein sehr wichtiges und bedeutendes Projekt, das im Grunde ein genaues Wissen des ewigen Lebens einer sehr großen Anzahl von Menschen gibt. Und ideologisch entspricht dies im Allgemeinen konzeptionell genau den Aufgaben der Zivilisation zur stabilen Entwicklung gerade in Richtung der Gewährleistung des ewigen Lebens.

Also, ich bin Carola Sarrasin sehr dankbar und überhaupt allen, die sich an der Organisation des Bildungsprozesses im Thailand-Projekt beteiligen, und natürlich bin ich der Meinung, dass diejenigen, die eine Möglichkeit haben, im Rahmen dieses Projektes zu studieren, eine gute Perspektive haben, auch einschließlich der Tatsache, dass dies die Grundlage für das Universitätsprogramm ist. Und diejenigen, die dort eine Ausbildung erhalten, für die wird das potentiell als eine Struktur der Universitätsausbildung zählen.

Frage: Carola ist bereit, ein größeres Treffen mit Menschen zu organisieren, die Sie zutiefst verehren und Ihre Kenntnisse respektieren. Können wir mit Ihrem Besuch in Thailand rechnen?

Grabovoi G.P.: Nun, wie gesagt, würde ich natürlich in Zukunft an den Treffen dieser Art teilnehmen. Jetzt aber arbeite ich im Bereich des kosmischen Gerätebaus, es gibt eine Reihe von Erzeugnissen, die ein gewisses Maß an Geheimhaltung erfordern. Deshalb habe ich vorläufig keine Möglichkeit, zum Beispiel, konkret nach Thailand zu fahren. Jedoch langfristig, wenn ich mich mit Erzeugnissen von geringerem Maß an Geheimhaltung beschäftigen werde, so behalte ich mir dementsprechend eine solche potentielle Möglichkeit vor und würde gerne Thailand besuchen, unter anderem auch dafür, um mir die Struktur anzusehen, die sich von der Harmonisierung der Umgebung und des Bildungsprozesses ergibt.

Frage: Seher und Wissenschaftler vermuten, dass in absehbarer Zeit auf der Erde ein Quantensprung geschieht, infolge dessen große Veränderungen zu Tage treten, sowohl in der physischen Realität als auch im Bewusstsein der Menschen. Ich hätte gern Ihre Meinung zu diesem Thema gewußt? Und was bedeutet das konkret?

Grabovoi G.P.: Nun, ich kann so sagen, dass in der Universität, in der Schule, in der Universität, wo ich Deutsch lernte, einmal ein Buch in deutscher Sprache über die Quantenmechanik lesen musste. Und dort gab es einen bestimmten Standpunkt, nun, dass ein Quantensprung ein gewisses höheres Energieniveau ist. Angesichts der Tatsache, dass es ein bestimmtes duales Organisationsprinzip der Materie gibt, das heißt, man kann den Mikrostoff wie ein Teilchen und wie eine Welle auf der Mikroebene betrachten, so kann man sagen, dass diese Richtung wirklich extrem wichtig ist, sogar von einem physikalischen Standpunkt aus, vom Standpunkt des allgemeinen Energiestatus, der gerade in der Art eben des Quantensprungs betrachtet wird.

Dabei ist klar, dass es eine verallgemeinerte Ansicht gibt, und es gibt zum Beispiel eine professionelle Ansicht. Ich kann, zum Beispiel – an der Universität war bei uns ein jährlicher Kurs in Quantenmechanik – aus der Sicht des bekannten klassischen Wissens und im Hinblick auf die allgemeine Wahrnehmung dieser Richtung, des Quantensprungs, sagen, dass die Lösung der Fragen der Anhebung eines bestimmten energetischen Niveaus dafür, um endlose Fragen des Lebens zu lösen, in der Tat die einzige grundlegende und einzige wahre Richtung in der Entwicklung ist.

Deshalb erstelle ich gerade jetzt Technologien, die es ermöglichen, aus der Sicht des Quantensprungs, aus der Sicht der Energie-Ebene und der Erhöhung dieser Ebene rechtzeitig eine solche Ebene zu erreichen, was auch im Lehrplan steht; unter anderem auch mit Hilfe verschiedener Geräte, wie z.B. das Gerät zur Entwicklung der Konzentration des ewigen Lebens PRK-1U, alle Menschen schneller auszubilden, sogar diejenigen, die mit dieser Seite des Lebens nicht vertraut waren. Denn für das ewige Leben ist es natürlich erforderlich, rechtzeitig zu handeln, da diese Aufgabe für das ewige Leben für alle steht. Und in diesem Zusammenhang kann ich sagen, dass ich diese Richtung, natürlich, entwickle und versuche, dass sie nach diesem Kriterium für alle zugänglich wird.

Frage: Betrifft dieser Quantensprung alle Menschen? Wenn nein, was ist mit denen, die nicht beteiligt sind?

Grabovoi G.P.: Es ist so, dass der Begriff des Quantensprungs wie eine andere, zum Beispiel umfangreichere, mehr gesättigte energetische Ebene gerade in Bezug auf die Perspektiven und Notwendigkeit des ewigen Lebens aller, die Notwendigkeit aus der Sicht des fundamentalen Aufbaus der Welt alle betrifft. Deshalb ist es selbstverständlich, dass diese qualitativ andere Ebene, wo die Auffüllung des Menschen mit Energie dadurch bestimmt wird, dass die unendliche Zukunft einen großen Energiestrom in die Gegenwart gibt, dass dies alle betrifft. Eine andere Frage ist, dass man eine umfangreiche Aufklärungsarbeit führen muss, irgendwelche wichtige Richtungen bei den Erklärungen dieser Situation zu finden, wo es aus der Sicht der klassischen Physik und aus der Sicht irgendwelcher allgemeinen Begriffe in Bezug auf den Quantensprung klar wird, dass alles überwindbar ist.

Wenn man zum Beispiel aus der Sicht der Quantenmechanik die Schrödinger-Gleichung in der Quantenmechanik betrachtet, so kann ich sagen, dass es bestimmte Arten von Lösungen gibt, die es ermöglichen, sehr viele Fragen der Quantenmechanik zu lösen, welche zum Beispiel bis jetzt nicht gelöst sind. Aber insgesamt ist das Potenzial der Wissenschaft: Mathematik, Physik, anderer wissenschaftlichen Richtungen sehr hoch, um allen Menschen auf der wissenschaftlichen Ebene zu helfen. Und auf der Ebene der geistigen Entwicklung kann sich natürlich jeder selbst vorbereiten, indem er sich das Bildungsprogramm meiner Lehre aneignet, und sogar quasi einfach auf diese Ebene der Wahrnehmung übergehen, wenn eine große unendliche Zukunft als ein anderes Energieniveau wahrgenommen wird. Und wenn der Mensch seine Horizonte sieht, ist er frei und kann ewig leben. Also, ich finde, dass hier die Rede mehr von der Erkenntnis, von der Ausbildung  ist, und dies kann durch bekannte Mittel erreicht werden, die sehr effektiv sind und die Erreichung des Ergebnisses garantieren.

Frage: Wie sehen Sie Ihre Teilnahme an diesem globalen Prozess der Umwandlung der Realität?

Grabovoi G.P.: Nun, wie ich gesagt habe, dass ich mich mit der Realisierung des ewigen Lebens für alle beschäftige. Und in Bezug auf die Umwandlung der Realität geht es in diesem Fall darum, dass es mehr Wissen, eben mehr Wissen dieser Art geben sollte, man könnte sogar allgemein sagen, hochspezialisiertes Wissen, welches das ewige Leben sichert. Obwohl der Begriff der engen Spezialisierung in diesem Fall mehr über die ständige Ausrichtung  in die Richtung des ewigen Lebens aussagt. Und ich bemühe mich, gerade im Rahmen dieser Aufgabe das Wissen darin einzulegen, was ich zum Beispiel anhand meiner Fähigkeiten sehe, die von mir bestätigt sind und  ich versuche, andere Menschen durch meine verschiedenen Werke auszubilden, die von mir regelmäßig herausgegeben werden. Und das bedeutet, das erlaubt den Menschen, indem sie ein normales natürliches Leben, ein soziales Leben führen, das heißt, im Grunde genommen, welches sich vom gewöhnlichen normalen Leben eines Menschen nicht unterscheidet, in der Lage zu sein, auf ein anderes qualitatives Niveau des Wissens überzugehen. Und meine Lehre erlaubt dieses, weil es eine umfangreiche Praxis gibt. Zum Beispiel sagt die sechsbändige Ausgabe „Praxis der Steuerung. Weg der Rettung“, wo die Ergebnisse von mir und von den Anhängern, Studenten dargelegt sind, darüber aus, dass die Menschen oft sehr einfach und schnell diese Richtung der Entwicklung verstehen.

Wie ich im heutigen Gespräch bereits gesagt habe, das ist bei der Geburt eines jeden Menschen in seine persönlichen Fähigkeiten eingelegt. Und in diesem Zusammenhang stellt es sich heraus, dass wir praktisch jetzt sagen können, dass die Hauptsache ist – sich rechtzeitig das nötige Wissen anzueignen, was auch meine Lehre ermöglicht. Und um anderen Menschen zu helfen, versuche ich technologische Bereiche zu entwickeln, wie den Bereich des kosmischen Gerätebaus, um unter anderem auch den äußeren Weltraum aus der Sicht, angenommen, irgendwelcher problematischen Objekte usw. zu kontrollieren. Und deshalb füge ich noch meine Technologien hinzu. Wie bereits gesagt, arbeitete ich im Ministerium für Allgemeinen Maschinenbau, wo ich mich mit der Entwicklung von Satellitensystemen, des kosmischen Gerätebaus beschäftigte. Jetzt setze ich speziell für diese Zwecke meine Arbeit zu diesem Thema fort. Damit ich diese Arbeit selbst weiter führen konnte, registrierte ich das Warenzeichen entsprechend der Klasse, die den Bau von Raumschiffen einbezieht. Und ich entwickle spezielle Technologien im kosmischen Gerätebau, um nicht nur im Rahmen der Erde lokal die Lösung der Fragen zu ermöglichen, die mit dem Übergang auf eine bestimmte andere Qualitätsebene des Lebens der Menschen in Verbindung stehen, wenn sie gerade über das ewige Leben verfügen, sondern auch um das aus der Sicht der Kontrolle über dem Weltraum zu sichern.

Und deshalb denke ich, dass sich an diesem Prozess so viele Menschen wie möglich bewusst auf dem Niveau ihres guten persönlichen Willens beteiligen müssen. Und dann stellt sich heraus, dass es ein frohes soziales System ist, das sich durch eine besondere Eigenschaft von Freude, durch Wohlwollen, durch eine besondere Eigenschaft von guten Ereignissen objektiv kennzeichnet. Und darin gibt es natürlich einen qualitativen Unterschied, aber gerade in dieser Hinsicht, wie ich gesagt habe.

Frage: Ich habe gehört, Sie haben ein neues Gerät entwickelt. Was ist das PRK-1U? Was bewirkt es?

Grabovoi G.P.: Das Gerät der Entwicklung der Konzentration des ewigen Lebens PRK-1U wurde in Übereinstimmung mit meinen zwei Patenten geschaffen. Das erste Patent – «Methode zur Verhinderung von Katastrophen und Vorrichtung für seine Verwirklichung» und das zweite Patent – «System der Informationsübertragung». Im Rahmen dieses Verfahrens, wo der Mensch ein Biosignal generiert, wie im Patent geschrieben steht, und auf optische Systeme richtet, verstärken optische System dieses Signal. In Übereinstimmung mit dem Patent «System der Informationsübertragung» funktioniert das System so, dass das Signal praktisch sofort übertragen wird, und es entsteht eine Vergrößerung der Wirkung, das heißt die zweite Signalübertragung geschieht praktisch sofort zusammen mit der ersten. Dadurch entsteht gerade ein leistungsfähiges Niveau der Erhöhung der Energetik der Steuerung, was übrigens gerade dem Begriff des Quantensprungs, eines hohen Energieniveaus entspricht, und aufgrund dessen wird der Gedanke des Menschen produktiver, der Denkprozess beschleunigt sich, und entsprechend der vorhandenen Praxis entwickelt sich bei Menschen das steuernde Hellsehen. Der Unterschied des steuernden Hellsehens besteht darin, dass der Mensch nicht einfach das sieht, was man mit den Augen in einer großen Entfernung nicht sehen kann, sondern auch darin, dass er gleichzeitig durch die Willensanstrengung ein Ereignis in die bessere Richtung vom Standpunkt gerade des ewigen Lebens, der ewigen Entwicklung lenkt.. Ebenso entwickelt sich eine steuernde Prognose, das heißt für die Zukunft.

Was die Ereignisse angeht, die der Mensch im geistigen Bereich und auch auf der physischen Ebene in Ordnung bringt, gibt es erhebliche Verbesserungen, einschließlich des Organismus des Menschen. Und als Modifikation dieses Gerätes gibt es noch Geräte in medizinischer Ausrichtung, wo schon in geringerem Maße die Konzentration des Bewusstseins erforderlich ist, aber sie arbeiten schon mehr autonom mit mehreren optischen Systemen. Eine Modifikation dieses Gerätes hat noch zusätzlich – jetzt sind diese Entwicklungen schon gemacht worden – eine zusätzliche Taste zu einer weiteren Beschleunigung, und das entspricht der Ebene der Aufgaben des Quantensprungs und der Versorgung mit technischen Mitteln, und der Erreichung des nötigen genauen Systems bei diesem Quantensprung. Und weiter benutze ich hier noch Zahlensysteme, das heißt neben den Linsen – die nächste Modifikation – werden Zahlen geschrieben, die mit den Zahlenreihen arbeiten können, die ich für verschiedene Richtungen der Steuerung veröffentlicht habe. Na ja, und gleichzeitig sind sie selbständige steuernde Ebenen, die mit der Optik zusammenwirken, weil die Frage über die zukünftige Technik gelöst wird.

Wenn sogar das Energiesystem, das elektromagnetische Feld keine Stromversorgung hat, z.B. das Netzteil funktioniert nicht, muss das System unendlich, ewig funktionieren. Und Zahlensysteme schaffen in der Wechselwirkung mit optischen Systemen eine gewisse quantenmechanische Ebene, welche dem Benutzer die Fortsetzung der Arbeit ermöglicht, und wodurch seine Handlungen für ewige Zeit gesichert werden, damit er ewig lebt. Und deshalb ist dies meiner Meinung nach die Technik einer neuen Ebene, einer neuen Generation, die es ermöglicht, die Aufgaben unter den Bedingungen des Bedarfes an eine endlose Menge an Energie zu lösen, sowie des Vorhandenseins einer Möglichkeit, dass diese Energie, diese Handlungen vom Bewusstsein des Menschen kontrolliert werden.

Frage: Für wen ist es gedacht?

Grabovoi G.P.: Nun, diese Technik ist auch gerade dafür geschaffen, – und dieses Gerät PRK-1U konkret – damit sie alle Menschen benutzen können, weil, wie ich gesagt habe, jeder Mensch über potentielle Möglichkeiten des ewigen Lebens verfügt, aber nicht jeder Mensch kann gerade diese Richtung für sich selbst entfalten. Deshalb ermöglicht das Gerät, die Fähigkeiten bei einem beliebigen Menschen zu entfalten, der vielleicht sogar noch nie früher über die Aufgabe des ewigen Lebens nachgedacht hat. So kann es auch von denjenigen Menschen genutzt werden, die geistig fortgeschritten sind, denn es entwickelt die Konzentrationen des ewigen Lebens von dem Niveau aus, das man hat, und in dieser Hinsicht hat der Mensch in der Tat eine unendliche Ressource.

In das Gerät ist die Aufgabe eingelegt, dass, wenn der Mensch gelernt hat, es so zu tun, wie das Gerät ihm hilft, kann der Mensch einfach auf die nächste Stufe der Entwicklung übergehen. Und jener Teil, den er mit Hilfe des Gerätes erlernt hat, – dieser Teil bleibt im Prinzip bereits als persönlicher Apparat der Steuerung des Menschen. Und deshalb kann man das Gerät als ein System der Trainingsebene betrachten, das zur Lösung der Aufgaben des ewigen Lebens erforderlich ist.

Also, für diejenigen, wie ich sagte, die schon eine gewisse Entwicklung haben, ist es höchst nützlich. Ich meine, dass sie es auch effektiver nutzen können. Jetzt zum Beispiel, bei der Arbeit mit den Modifikationen des Gerätes, bei den individuellen Einstellungen auf modifizierte Versionen, wo es einen zusätzlichen Knopf gibt, der die Wirkung des Gerätes beschleunigt und verstärkt, und wo es Zahlen gibt, habe ich darauf geachtet, dass, wenn sich Menschen Infos bezüglich des Gerätes, der Arbeitsprinzipien anschauen, entwickeln sie sich geistig, erhöhen immer mehr ihre Ressource. Und dann kann man die Ressource des Gerätes erhöhen, die Variablen des elektromagnetischen Feldes hinzufügen, optische Komponenten für die Verstärkung der Arbeit verschieben. Und wenn dieser Prozess der Einstellung bereits zu Ende ist, dann verbleibt bei den Menschen ein leistungsfähiges Gerät, welches sie sehr schnell bereits individuell ausbilden kann.

Aber alle diese Angaben entstehen nicht einfach nur so, sondern weil eine Statistik gesammelt wird, damit das Gerät sehr schnell mit einem Minimum an individuellen Einstellungen praktisch universell wirkt. Und deshalb kann jeder Mensch das Gerät auf der primären Standardebene nutzen sowie auch bei dem universellen Zugang, deshalb können es praktisch alle Menschen anwenden. Seit über einem Jahr läuft die Arbeit mit diesem Gerät – es gibt keinen einzigen negativen Vorfall. Sehr erweitert sind die Angaben zur Anwendung im Bereich gerade der steuernden Systeme zur Entwicklung des steuernden Hellsehens, der steuernden Prognose, zur Verjüngung. Es gibt gute Ergebnisse zur Steuerung eines beliebigen Ereignisses.

Und in dieser Hinsicht können wir sagen: da diese Daten offiziell auf der Website ausgestellt sind – so wie in jedem wissenschaftlichen System, wo es eine wissenschaftlich-technische Begründung, wo es Patente, wo es konkrete Ergebnisse gibt, die von Hunderten von Menschen bestätigt sind, – so kann man sagen, dass dieses System völlig ungefährlich ist, keine schädlichen Felder ausstrahlt und es in der Tat ermöglicht, sich unendlich zu entwickeln und sehr schnell all das zu erfassen, was für eine qualitätsmäßig gute Lösung der Aufgaben des ewigen Lebens notwendig ist, einschließlich der Aufgaben des Quantensprungs.

Frage: Können Sie uns zeigen, wie das PRK-1U auf der Grundlage Ihrer direkten Hellsichtigkeit auf individuelle Charakteristiken des Nutzers eingestellt/programmiert wird?

Grabovoi G.P.: Ja, beim Einstellen des Gerätes, eben individuell für den Benutzer, verwende ich die Fähigkeit des steuernden Hellsehens. Und dazu kann ich im konkreten Fall – indem ich diese Handlungen real durchführe und davon ausgehe, dass das Gerät für die Anwendung für Sie eingestellt wird – kann ich mit der Einstellung anfangen. Also, dazu kann ich dann einige Fragen formulieren, die Antworten darauf werde ich im Weiteren berücksichtigen, wenn schon die individuelle Montage dieses Gerätes durchgeführt wird.

Und ich schaue mir zum Beispiel an, wie die zukünftige Wechselwirkung mit dem Gerät geschieht, und möchte dann solche Fragen stellen.

Also, das erste, was ich hier klären möchte. …

 Frage:

Dolmetscher: Es geht hier quasi um einen allgemeinen Prozess – wie geht die Einstellung des Gerätes, ohne, angenommen, die Persönlichkeit des Moderators einzubeziehen.

Grabovoi G.P.: Aber in diesem Fall kann man sagen, dass ich die Wechselwirkung, erstens, der Ebene des ewigen Lebens betrachte, die es bei der Geburt des Menschen gibt. Ich schaue, wie die Entwicklung weiter läuft, wenn wir schon gewisse Zeit selbständig arbeiten. Und es stellt sich heraus, dass diese Ebene – eine bestimmte Sphäre des ewigen Lebens, die beim Menschen bei der Geburt existiert, sie offenbart sich unterschiedlich auf irgendwelche Weise in Abhängigkeit von ihren Segmenten auf den Bereichen des Körpers. Das heißt, zum Beispiel, eine Sphäre, die sich im Bereich der Lendenwirbelsäule befindet. Weiter geht das Licht von dieser Sphäre durch den Körper. Und jene Materie des ewigen Lebens, welche das Gerät generiert, beginne ich geometrisch mit dem zu verbinden, was von der primären Ebene der Geburt des Menschen ausgeht, – das, was von Gott aus geschieht, was von Gott geschaffen ist.

Weiter, wenn sich diese Leuchten verbinden, zusammenfallen, so ergibt es sich, dass diese Ebene der Kopplung dieses Lichtes der Ewigkeit, das vom Menschen und vom Gerät ausgeht– dass dies eine spezielle Aufgabe ist, die das steuernde Hellsehen benötigt, um eine solche Kopplung schnell und präzise durchzuführen.

Frage: Welche Rolle spielt das PRK-1U in dem globalen Quantensprung-Prozess?

Grabovoi G.P.: Ja, wie ich schon gesagt habe, dass, wenn wir von der klassischen Physik ausgehen, wo der Quantensprung ein anderes Energieniveau ist, so wird eben die Erhöhung der Energetik, die Vergrößerung des Energieniveaus durch die Struktur des Quantensprungs aus der Sicht der Gewährleistung des ewigen Lebens realisiert. Das heißt, unter den Bedingungen sehr verschiedener komplizierter Mechanismen des Quantensprungs gibt das Gerät ein exaktes Programm, welches den Menschen schneller zum Ziel führt; in manchen Fällen kann sich der Mensch gerade mit Hilfe des Gerätes die grundlegenden Strukturen der Steuerung in demjenigen Fall aneignen, wenn er im Rahmen der Handlung beim Quantensprung schnell handeln muss. Deshalb realisiert es auch gerade diese Aufgabe, wenn alle beim Quantensprung das ewige Leben, die ewige Entwicklung erhalten.

Frage: Was können Sie den Menschen empfehlen, damit sie den Prozess des Quantensprungs harmonisch überleben können?

Grabovoi G.P.: Ich bin der Meinung, dass sich Menschen einstellen müssen und ihr ewiges Leben und aller für sich als Aufgabe stellen müssen; das heißt, die Gewährleistung des ewigen Lebens für sich und für alle im physischen Körper. Und diese Aufgabe ermöglicht es, die Fragen zu lösen, die zum Beispiel nicht nur den Quantensprung betreffen, sondern auch irgendwelche nachfolgende Entwicklungsebenen. Zum Beispiel entstehen bei der Erreichung des ewigen Lebens schon andere Strukturen der Aufgaben und der Entwicklung beim Menschen, welche schon jetzt bei vielen realisiert werden.

Und es stellt sich heraus, dass es hier, meiner Meinung nach, außerdem sehr wichtig ist, einen technologischen Mechanismus zu haben, der im Rahmen des Quantensprungs sehr hilfreich sein kann, wenn die Erhöhung des Energie-Niveaus entsteht; und es ist nötig, dass dies ein kontrollierbarer Prozess ist, hier ist es wichtig, eine genaue und richtige Technologie zu haben. Meine Lehre ermöglicht es, diese Technologien zu beherrschen, und dasselbe Gerät der Entwicklung der Konzentrationen PRK-1U kann und sichert gerade eben die Genauigkeit der Erhöhung des Energie-Niveaus nicht einfach so, sondern gerade in jenen Strukturen, in jenen Vibrationen, die gerade das ewige Leben sichern.

Und deshalb rate ich, erstens, der Idee des ewigen Lebens überall und widerspruchlos zu folgen, und, zweitens, irgendwelche ausbildende Technologien meiner Lehre oder Technologien anhand des Gerätes dafür zu nutzen, um das jeden Augenblick in der Praxis zu realisieren.

Frage: Welche Maßnahmen sollen die Menschen jetzt ergreifen, damit die maximale Anzahl von Menschen auf eine andere Entwicklungsebene, unter den Bedingungen des Quantensprungs, harmonisch übergehen?

Grabovoi G.P.: Nun, wie ich schon gesagt habe, hier steht dennoch eine solche Aufgabe, damit das alle Menschen betrifft. Und die Hauptaufgabe eines jeden Menschen besteht darin, das Wissen an einen anderen Menschen zu übertragen. Und zusätzlich zu seinen persönlichen Leistungen, wenn sich der Mensch aus einer Reihe von Gründen Technologien persönlich aneignen kann – er hat Zeit, er ist ideologisch ausgebildet, er meint, dass dies eine selbstverständliche einzige Richtung in der Entwicklung ist – soll er seine stabile weltanschauliche Position, die in diesem Fall, wie ich erklärt habe, richtig ist, allen übergeben können. Und gerade das, dass dies die Pflicht eines jeden Menschen ist, das Wissen den anderen zu übergeben und zu lernen, das Wissen in einer  ewigen Zeit zu übergeben, das ist natürlich das, was nötig ist, damit jeder Mensch das macht.

Frage: Sie sprechen über das ewige Leben im physischen Körper: Können Sie konkret erklären, wie wir dies erreichen können?

Grabovoi G.P.: Das ewige Leben im physischen Körper stellt in der Tat keine besonderen Probleme in Bezug auf das Paradigma des Wissens dar. Denn, indem wir durch das Bewusstsein lernen, Gewebe zu heilen, Ereignisse zu steuern, damit sie keinen erheblichen Schaden bringen, so ist klar, dass damit bereits das ewige Leben unter der Bedingung der Existenz des ewigen Kosmos, der ewigen Erde usw. gewährleistet wird. Daher können wir aus der Sicht gerade des ewigen Lebens im physischen Körper, wenn wir noch dazu die Handlung Gottes, des Schöpfers der ganzen Welt betrachten, und wir tun wie Er, so können wir praktisch das gesamte äußere Weltall kontrollieren, das heißt, den physischen Weltraum. Und in diesem Sinne stellt sich heraus, dass beginnend mit irgendwelchen konkreten Dingen, die der Mensch empfinden kann – zum Beispiel, sich zu heilen, anderen zu helfen, dem PRK-1U ähnliche Technologien und andere Systeme zu schaffen, die das ewige Leben gewährleisten – garantiert die Überlappung der geistlichen Göttlichen Handlung mit diesen Technologien das reale ewige Leben, unabhängig von den Strukturen der Entwicklung des Weltraums und sogar unabhängig davon, wenn es, wie ich gesagt habe, einen Kontakt mit der Göttlichen Ebene gibt: wie sich quasi die geistige Sphäre entwickelt, wie schnell. Denn man muss verstehen, dass die Gewährleistung des ewigen Lebens überall nach dem Tatbestand des Lebens geschehen muss.

Und wenn die Entwicklung bereits auf diese Weise geht, dann entsteht genau diese qualitative Ebene. Und sie entsteht dann, wenn es schon viele Menschen dieser Art gibt, dass die sich sogar vom Standpunkt des Lebens geistig unterscheidende Strukturen, nun, verschiedene Lebewesen auf der Welt, auch aus dem Grund ewig zu leben beginnen, weil die Welt einfach so ist. Deswegen wird das von einer bestimmten Ebene, hier muss man klar sagen, von einer gerade Göttlichen Ebene gesichert. Und deshalb ist es notwendig, diese Ebene gleichzeitig zu erkennen. In diesem Zusammenhang gibt es in meiner Lehre sowohl die Wissenschaft als auch die Religion, das heißt, eine religiöse Erkenntnis und eine  wissenschaftliche Erkenntnis – das sind zwei gleichwertige Systeme der Erkenntnis und Realisierung des ewigen Lebens.

Frage: Können Sie Informationen über jemanden mit uns teilen, der jetzt schon ewig lebt?

Grabovoi G.P.: Ja, es gibt diese. Ich achte darauf, dass es unter den Studenten, die nach meinen Technologien studieren, immer mehr solche Studenten gibt, die im vollen Umfang über die Informationen und den technologischen Apparat in Bezug auf den Aufbau des ewigen Lebens verfügen. Und für sie ist es schon kein Problem, ewig zu leben. Wie ich gesagt habe, dass, wenn es hier um alle geht, und nicht um einzelne Personen, nicht nur um mehrere Personen oder, nun, um Millionen, sondern im Allgemeinen um alle, so stellt sich heraus, dass es hier wichtig ist, die Sphäre der Erkenntnis, des hellen reinen lakonischen Wissens dermaßen zu entwickeln, dass die Göttliche Ebene mit unserer alltäglichen Praxis und mit den Technologien der Gewährleistung des ewigen Lebens verbunden werden kann, dann kann man sagen, dass die Übertragung dieses Prozesses auf alle – bei richtiger Herangehensweise – keine so lange Perspektive ist.

Frage: Welche Botschaft möchten Sie den Menschen in aller Welt mit auf den Weg geben?

Grabovoi G.P.: Nun, ich wünsche allen Menschen ewig zu leben. Was die Empfehlungen angeht, empfehle ich, sich damit so zu beschäftigen, wie der Mensch sich mit dem Erkenntnissystem beschäftigt, beginnend mit dem Kindesalter in der Schule, das heißt, sich wie mit einem Fachwissen zu beschäftigen, welches Zeit braucht. Und es ist besser, wenn das täglich gemacht wird, wie beim Erkenntnissystem, welches lebensnotwendig ist. Damit der Mensch das hat, womit er sich beschäftigen wird, hat er, erstens, alle seine Fähigkeiten für deren Entwicklung, für die Entwicklung seiner selbst für diesen Prozess und selbstverständlich meine Lehre. Sie erlaubt sogar allen, die einfach Lesen gelernt haben, sich die Technologien des ewigen Lebens anzueignen, weil die Lehre in der Art von Texten dargelegt ist, die ich hauptsächlich mit dem Diktiergerät aufnehme; das heißt, sie werden als mündliche Rede wahrgenommen; und da ich bei der Aufnahme auf die zukünftige Information schaue und gerade so Wörter und Phrasen anordne, um allen das ewige Leben zu gewährleisten – deshalb kann jeder, der sich Texte anhört, persönlich für sich jenes Instrument finden, jene Struktur von Verfahren und Methoden, welche es ermöglichen, sich bereits auf der Grundlage von Texten meiner Lehre die Technologien des ewigen Leben anzueignen.

Und obwohl es, ja, in der Welt viele aktuelle und zukünftige Probleme gibt, so empfehle ich natürlich gerade auch, meine Lehre in der Hinsicht zu studieren, dass sich dort die Fähigkeiten des steuernden Hellsehens und der steuernden Prognose entwickeln, die es u.a. ermöglichen, neben der Steuerung der Ereignisse, entweder irgendwelche allgemeine Konfigurationen für den Beginn der Ausbildung oder ganz genaue Ereignisse zu betrachten. Und wie wir wissen, ist das Wissen über der Information, wobei die Fähigkeit, auch anhand der Steuerung zu korrigieren, das heißt, anhand der Makro-Regulierung der Strukturen des eigenen Bewusstsein im allgemeinen Weltprozess und anhand irgendwelcher physischen Handlungen – das erlaubt auch, irgendwelche künftigen Aufgaben zu lösen. Also, das Instrument der Lehre gibt ein ganz komplettes Bild von dem, wie das gemacht wird. Die Eigenversorgung der Lehre, das heißt das, was in der Lehre eingelegt ist, bedeutet, dass die Vorstruktur für die Vertiefung der Erkenntnis einer anderen Struktur benutzt werden kann und umgekehrt. Und ich denke, dies ermöglicht, alle Fragen zur Gewährleistung des ewigen Lebens zu lösen. Daher meine Empfehlungen –systematische Ausbildung, Anwendung des Apparates meiner Lehre, des Ausbildungsprogramms, irgendwelcher Technologien, die dazu beitragen, nun solcher, wie das PRK-1U. Und, natürlich, die eigene Entwicklung.

Frage: Herzlichen Dank, vielen Dank für dieses Gespräch! Viel Erfolg für die wirklich schwere Aufgabe und die große Aufgabe, und vor allen Dingen die nötige Kraft, die die Umsetzung dieser Berufung letztendlich bedeutet. Vielen Dank für all das, was Sie für die Menschen tun.

Grabovoi G.P.: Ich danke Ihnen für unser Gespräch, für dieses Interview, das in Bezug auf die Gewährleistung des ewigen Lebens sehr professionell aufgebaut ist. Und möchte allen danken, die diesen Prozess des Gesprächs – Interview organisierten. Und ich möchte darauf hinweisen, dass ich, natürlich, soweit es möglich ist ich, soweit ich kann, meine Schritte unternehme und ich denke, dass wir, natürlich, das ewige Leben allen gewährleisten, unter anderem auch durch gemeinsame Bemühungen. Und hier ist die Teilnahme eines jeden wichtig, das heißt, dass jeder an seinem Platz in diesen Prozess eingebunden ist.  Und ich denke, wir lösen entsprechend diese Frage der Gewährleistung des ewigen Lebens für alle hinreichend schnell genug. Unter bestimmten Bedingungen, wenn dieser Prozess in der nächsten Zeit beginnt – denke ich, dass dies schon ziemlich deutlich und schnell nach objektivierten wissenschaftlichen, praktischen Kriterien geschehen wird – wird es klar, dass die Teilnahme eines jeden an diesem Prozess nahezu einzigartig und verbindlich ist. Ich denke, dass es notwendig ist, sich auf die Gesamtbeteiligung einzustellen, unabhängig davon, welche anfallenden Arbeiten es gibt. Nun, in dem Sinne, dass auch bei der Tatsache, dass ich in dieser Richtung schon lange genug arbeite, kann auch jeder, der gerade erst beginnt, in dieser Richtung zu arbeiten, seine unschätzbare Teilnahme sehen, weil das dennoch das ewige Leben ist – und das geht alle an.

Vielen Dank

Quelle

Interview mit Grigori Grabovoi !

No Comments

Add your review

Your email address will not be published.